Link verschicken   Drucken
 

Ausrufung der Waldbrand-Alarmstufe A und Sperrung der Grillplätze der Gemeinde Ottrau

27.07.2018

Nach einem in Hessen insgesamt zu trockenen Frühjahr und deutlich zu trockenen Juni bei gleichzeitigen Rekordtemperaturen im April und Mai, sind die Wasservorräte auch in den Waldböden stark zurückgegangen. Seit Jahresbeginn kam es zu etwa 45 Waldbränden mit einer Schadfläche von rund 4,5 ha.


Aufgrund der weiterhin anhaltenden Wetterlage mit ausbleibenden landesweiten und ergiebigen Niederschlägen in Verbindung mit hohen Temperaturen wurde bis auf weiteres die Alarmstufe A (hohe Waldbrandgefahr) durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) für alle Landesteile Hessens ausgerufen. Die Niederschläge der vergangenen Tage haben nur vorübergehend und sehr lokal zu einer Verringerung der Waldbrandgefahr geführt.

 

Die Alarmstufe A ist eine Vorstufe zur Alarmstufe B. Bei Alarmstufe B herrscht fortgesetzt eine sehr hohe Waldbrandgefahr. Eine baldige Ausrufung der Alarmstufe B erscheint bei der gegenwärtig anhaltend extremen Witterung realistisch.

 

 

Allgemeine Hinweise und Verhaltensregeln

 

Wir bitten alle Waldbesucher und Waldbesucherinnen um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit.

 

Beachten Sie das Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer.

 

Außerhalb der Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird.


Im Wald ist Rauchen grundsätzlich nicht gestattet.

 

Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen aus.

 

Wir bitten Sie, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Ihren Fahrzeugen zu blockieren, sie sind wichtige Feuerwehrzufahrten und Rettungswege für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und anderer Hilfsdienste. Beachten Sie unbedingt die Park- und Halteverbote.

 

Stellen Sie Ihre PKWs nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen ab. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen. Trockene Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren und Auspuffrohre entzünden.

Haben Sie einen Waldbrand oder Rauchentwicklungen bemerkt, informieren Sie bitte sofort die Feuerwehr (Notruf 112). Geben Sie, wenn möglich den nächsten Rettungspunkt an. Dadurch können die Einsatzkräfte wesentlich schneller an der Einsatzstelle eintreffen. Bis dahin versuchen Sie ein entstehendes Feuer selbst zu löschen, sofern für Sie keine Gefahr besteht.

 

 

 

Besondere Maßnahmen

 

Aufgrund der gegenwärtigen Situation sind ab sofort und bis auf weiteres, alle Grillplätze der Gemeinde Ottrau gesperrt!

 

 

Um das witterungsbedingte Feuerrisiko selbst einschätzen zu können, sollen Ihnen die folgenden Informationen dienen.

 

Waldbrand-Gefahrenindex

 

Index des meteorologischen Potentials für die Gefährdung durch Waldbrand

 

Der Waldbrandgefahrenindex (WBI) beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand. Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an: 1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).

 

Der WBI dient den für die Waldbrandvorsorge verantwortlichen Landesbehörden zur Einschätzung der Waldbrandgefahr und zur Herausgabe von Warnungen. Die Waldbrandgefahrenstufen des DWD bilden somit die Grundlage für eine auf Landesebene harmonisierte Waldbrandgefahrendarstellung. Die örtliche Einschätzung der Waldbrandgefahr kann vom DWD-Produkt abweichen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der Landesforstbehörden. https://www.hessen-forst.de/service-aktuelles-1206.html

 

In den Tabellen werden die Vorhersagen zum Waldbrandgefahrenindex für den aktuellen Tag und die 4 Folgetage dargestellt. Die Tabellen werden einmal am Tag gegen 05:00 UTC (07:00 MESZ bzw. 06:00 MEZ) aktualisiert. Bitte beachten Sie die Aktualisierungszeiten!

Wichtiger Hinweis: Der Waldbrandgefahrenindex ist nicht die Waldbrandwarnstufe vor Ort, die von Landes- oder örtlichen Behörden festgelegt wird.

 

https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html?nn=510076

 

Grasland-Gefahrenindex

 

Index für die Feuergefährdung von offenem Gelände

 

Der Graslandfeuerindex (GLFI) beschreibt die Feuergefährdung von offenem, nicht abgeschattetem Gelände mit abgestorbener Wildgrasauflage ohne grünen Unterwuchs. Er zeigt das witterungsbedingte Feuerrisiko in 5 Gefahrenstufen an: 1 = sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila) – ebenso wie bei dem für Waldlandschaften verwendeten Waldbrandgefahrenindex (WBI). Hilfsweise kann der GLFI auch angewandt werden auf gelbreife Getreidefelder bzw. Stoppelfelder.

 

In den Tabellen werden die Vorhersagen zum Graslandfeuerindex für den aktuellen Tag und die 4 Folgetage dargestellt. Die Tabellen werden einmal am Tag gegen 05:00 UTC (07:00 MESZ bzw. 06:00 MEZ) aktualisiert.

 

https://www.dwd.de/DE/leistungen/graslandfi/graslandfi.html?nn=510076

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ausrufung der Waldbrand-Alarmstufe A und Sperrung der Grillplätze der Gemeinde Ottrau

 

115

 

 

Katwarn

 

 

 

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

19.10.2018
 
19.10.2018 bis 22.10.2018
 
20.10.2018
 
 
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten